Drucken
Kategorie: Championstour
Zugriffe: 1135

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

 

 Bei der vierten Tiroler Championstour im 9-Ball in Kramsach zeigten vier Lechaschauer wieder tolle Leistungen: Christoph Köhler, Florian Schmidt, Seychelyne Knapp und David Lechleitner.

 

Bei der vierten Tiroler Championstour im 9-Ball in Kramsach zeigten vier Lechaschauer wieder tolle Leistungen: Christoph Köhler, Florian Schmidt, Seychelyne Knapp und David Lechleitner.

 

Nachdem Knapp bereits in der ersten Runde nach 1:4 Rückstand noch 5:4 gewinnen konnte, musste sie nach der folgenden Niederlage in die Hoffnungsrunde. Dort konnte sie sich unter anderem gegen ihren Mannschaftskameraden Christoph Köhler, für den das Turnier mit dieser Niederlage vorbei war, durchsetzen. Nach einem weiteren Sieg und der Niederlage gegen Anfang Kurz Fabian fehlten ihr schlussendlich noch drei Siege zum Aufstieg ins Viertelfinale.

 

Florian Schmidt konnte sogar seine ersten beiden Partien gewinnen, ehe er durch die 3:5 Niederlage gegen Günter Gailberger in die Hoffnungsrunde umsteigen musste. Mit einem weiteren Sieg fehlten ihm nur noch zwei Siege für den Aufstieg ins Viertelfinale, wo er sich jedoch Alexander Huemer geschlagen geben musste.

 

Der vierte Lechaschauer David Lechleitner fand nach schwierigen Wochen wieder zu seiner Form. Nach einem Freilos in der ersten Runde und einigen schweren Partien, die er jedoch im Hill-Hill gegen Daniel Bucher, Thomas Oberdanner und Fabian Böhler gewinnen konnte stand er bereits im Halbfinale. Dort gewann er klar gegen den Fieberbrunner Clemens Schober 6:1 und stand in seinem zweiten Finale in dieser Saison. Wie bei seinem ersten Championstour Sieg im Oktober, wo er im Finale gegen Thomas Spiß gewinnen konnte, war sein Finalgegner diesmal wieder Thomas Spiß. Lechleitner verlor die Partie mit 4:6, konnte sich aber dennoch über einen starken zweiten Platz freuen.

 

Siehe auch Zeitung