Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

 

 

Am Wochenende fanden die Tiroler Meisterschaften der Herren, Damen und Senioren in der Königsdisziplin 14/1 endlos statt. Vom Billardclub Lechaschau nahmen insgesamt fünf Spieler teil.

 

 

 

 

Die Billardsaison geht dem Ende zu: Nach der langen Saison, in der David Lechleitner und Thomas Knittel zusammen mit ihren Teamkameraden Meiko Strele und Marc Pichler den dritten Platz in einer sehr stark besetzten Tiroler Liga holten und lange um den Titel mitspielten, fuhren die beiden zum letzten Grand Prix Turnier der Saison. In der international ausgeschriebenen Turnierserie des österreichischen Poolbillardverbandes maßen sich über 120 Billardspieler aus verschiedenen Ländern im 10-Ball Bewerb. Lechleitner konnte seine beiden ersten Spiele gewinnen, musste dann jedoch nach einer Niederlage in der Hoffnungsrunde weiterspielen. Dort war sein Kontrahent jedoch zu stark und Lechleitner musste sich somit mit einem 65ten Platz begnügen. Weitaus besser erging es seinem Clubkollegen Thomas Knittel. Er konnte am ersten Tag mit vier Siegen in Folge das Ticket für den nächsten Tag buchen – Sechszehntelfinale. Tags darauf konnte er sowohl sein erstes Spiel mit 7:2 gewinnen als auch Achtelfinalduell mit 7:5 für sich entscheiden. Erst im Viertelfinale wurde seine Siegesserie vom späteren Zweitplatzierten und EM-Teilnehmer Max Lechner beendet. Schlussendlich konnte sich Knittel über einen sehr starken fünften Platz zum Saisonabschluss freuen.

siehe auch Zeitung