Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

 

Marc Pichler und David Lechleitner waren die besten Einzelspieler in ihren jeweiligen Kategorien der höchsten Tiroler Liga der abgelaufenen Saison. Thomas Knittel wurde außerdem für seine herausragenden Leistungen mit der bronzenen Ehrennadel des Tiroler Billardverbandes ausgezeichnet.

 

 

 

 

Die Saison 2021/22 wurde kürzlich mit der abschließenden Ligarunde in Innsbruck beendet. Der Billardclub Optik Gundolf Lechaschau stellte diese Saison insgesamt zwei Mannschaften in den beiden höchsten Tiroler Ligen. In der durch die Covid-19-Pandemie künstlich verlängerten Saison lief es diesmal für den Außerferner Billardclub nicht nach Wunsch. Die erste Mannschaft muss nach jahrelangem Mitmischen in der obersten Tiroler Spielklasse und dem knapp verpassten Aufstieg in die Bundesliga nun um ihren Verbleib in der Tiroler Liga bangen. Die Saison wurde auf dem Vorletzten Platz beendet.

 

Betrachtet man nur die Einzelwertungen sieht man trotz der verflixten Saison dennoch die Qualität, die in der Mannschaft steckt: So konnten zwei Lechaschauer jeweils eine der insgesamt fünf Einzelspielerwertungen für sich entscheiden: Marc Pichler war der beste Spieler der Königsdisziplin 14/1 endlos. David Lechleitner konnte sich in der Kategorie 9-Ball als bester Spieler in der höchsten Spielklasse durchsetzen.

 

Bei der heurigen Abschlussfeier wurde neben den beiden auch der Lechaschauer Thomas Knittel für seine herausragenden nationalen Leistungen bei den Staatsmeisterschaften mit der bronzenen Ehrennadel des Tiroler Billardverbandes ausgezeichnet. Auch Annemarie Beirer wurde als Ranglistenerste der Kategorie Ladies geehrt.

Siehe auch Zeitung