Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

 

Der heurige Saisonstart war für den Billardclub Optik Gundolf Lechaschau durchaus erfreulich. Neben zwei Siegen in der untersten Landesliga konnten die Mannschaften in den höheren Ligen jeweils ein Unentschieden erkämpfen.

 

Am vergangenen Wochenende startete der Billardclub Optik Gundolf Lechaschau durchaus erfolgreich in die neue Billardsaison. In der 3. Landesliga konnte die Mannschaft mit Mannschaftsführer Robert Doser, Gerfried Immler, Klaus Raunegger und Hartwig Weinberger zwei Siege feiern. Im ersten Saisonspiel feierte man einen überlegenen 7:1 Erfolg gegen den BC Vils 1 im Außerfernderby. Im zweiten Spiel schlugen die Lechaschauer schließlich den BC Kramsach 5 mit 5:3.

 

In der 2. Landesliga B erkämpfte sich das Team mit Mannschaftsführer Ferdinand Schedle, René Pernul, Daniel Ebentheuer und Gerhard Strele ein Unentschieden gegen den PBT Altstadt Innsbruck 2. Tags darauf war man jedoch gegen die Aufsteiger vom PBC Imst 2, die unter anderem mit Ex-Europameister Duregger antraten chancenlos.

 

Die letztjährigen Viertplatzierten der höchsten Tiroler Liga, Marc Pichler, Meiko Strele, David Lechleitner und Christoph Pernul, spielten in den ersten beiden Runden bereits gegen den Zweiten und Dritten der letzten Saison. Dabei holte man gegen den Dritten BC Kramsach 1 ein Unentschieden und musste sich den letztjährigen Zweiten vom BC Saustall Fieberbrunn 1 in einer engen Partie 3:5 geschlagen geben.

Siehe auch Zeitung